Der Twinstarverschnitt

Artikel verfasst von Jens Büchler

Infos zum Bau:



Material: Depron + Balsaholz
Materialstärke: 6 mm + 3 mm
Klebstoff: UHU-Sprühkleber, Gewebeklebeband oder Malergrep,
2 - Komponentenkleber (z.B. 5min-Epoxid-Harz)
Werkzeug: Cuttermesser oder Skalpell, langes Lineal, Winkelmesser
Bauzeit: ca. 12 - 16 Stunden
Schwierigkeit: Fortgeschrittener



Wieder einen neuen Flieger für euch ;) Und zwar handelt es sich diesmal um einen Twinstarverschnitt von Jens Büchler. Tja und so sieht das Modell und der stolze Erbauer aus...


Was sagt der Erbauer zu seinem Modell...
Das Modell wird seit April 2000 von mir bislang (toi toi toi) Crashfrei geflogen und macht immer wieder bei absoluter Windstille am meißten Spaß (Grashalmfliegen).
Der Vogel hat eine Spannweite von 1460 mm und eine Länge über Alles von 1100mm. Das Fluggewicht von 1330g wird von zwei 400er Jamara 7,2V mit Graupner 5X5 Camprops angetrieben. Die Akkugröße beträgt 8 X Sanyo RC 2000.
Die Flugeigenschaften des Modells, so ist mir von Freunden gesagt worden, sollen besser sein als die des Twinstars, da man den Vogel bedeutend langsamer machen kann. Der Geschwindigkeitsbereich des Modells ist also größer.

Leider gibt es einen ganz kleinen Wehrmutstropfen...
Die Pläne sind nur nicht komplett bemaßt. Falls aber jemand von euch dieses Modell baut, und so ganz reinzufällig ein wenig mit seinem Gliedermassstab wedelt und ein paar Masse mehr aufgabelt, so möge er sie mir doch bitte schicken...

So, doch nun viel Spass mit dem Twinstarverschnitt...


Bauanleitung:

So, hier die Baupläne und ein paar Bauinfos.
Um die großen Bilder zu bekommen, bitte auf die folgenden Skizzen klicken!

Seitenansicht


Draufsicht


Tragfläche


Die Konstruktion besteht vorrangig aus Depron.

Die Tragfläche
... ist eine Rippenfläche mit zwei Balsaholmen (8 X 8 und 8 X 5 mm) und komplett mit Depron beplankt. Das besondere an der Fläche ist, daß die Beplankung komplett um die insgesammt 16 Rippen gezogen worden ist. Der Flieger hat keine Nasenleiste. Die Rippen bestehen aus 6 mm Depron, die Beplankung aus 3mm Depron.

Der Rumpf
... mit seinem T-Leitwerk besteht fast komplett aus Depron. Im vorderen Bereich kommt 6mm zum Einsatz mit kleinem Balsarahmen (Akkubereich). Im hinteren Bereich abTragflächenaustritskante nur noch 3mm Depron mit allen Verstärkungen die nötig sind, um auch das T-Leitwerk einiegermaßen steif zu bekommen.

Das Leitwerk
... ist komplett aus 3 mm Depron. An der Leadingedge 9mm stark und verjüngt sich an der trailing edge auf 6mm. So dick sind auch die Ruder.

Ein paar Detailbilder:

So, und nun kommen noch einige viele Bilder von seinem Modell...





























Da bedarfs keines Kommentars mehr ;-)
© 2010-2014 - Impressum - Info - Kontakt